Wenigstens einmal am Tag!

Das steht fest in meinem Sinn,
nicht nur essen und zu trinken
und zu schlafen und zu träumen,
denn wo führte das wohl hin?

Auch möcht’ ich es nicht versäumen,
einmal wenigstens am Tage,
mich zu lösen von der Plage,
die ein Ungeheuer treibt.

Dieses Monster kennt ein Jeder.
Schmach sei ihm, schrieb meine Feder
schon vor ein’gen Monden hier.
Noch mal bring ich’s zu Papier.

Pfui, sag ich dem Schwerenöter,
diesem Lust - und Freudentöter,
der das Leben träge macht,
Kampf sei stets ihm angesagt.

Tu ihm meine Absicht kund:
„Schweinehund - bist ungesund!
Willst du wieder mich beschleichen,
wirst du schnellstens von mir weichen."

Lege keinen Wert auf Frust,
dazu fehlt mir jede Lust.
Schere fort dich in den Keller
Wird’s bald! – Laufe etwas schneller!

Jetzt mach ich Dir lange Bein.’
Das droht an – Marykathrein.

Leute lacht mit mir!


Autor: Marianne Reepen Email an Marianne Reepen Internet

Schreiben Sie gerne Gedichte ?

Stellen Sie doch mal Ihr Gedicht online.Hier haben Sie die Möglichkeit sich auszutoben.Schreiben Sie so viele Gedichte wie Sie möchten und senden Sie sie ein.Mit dem Einreichen eines Gedichtes können Sie gleichzeitig für sich und/oder Ihre Homepage werben.Das Gedicht des Tages wird am Folgetag im Archiv gespeichert und ist dort für lange Zeit abrufbar.Erlaubt ist alles was dem Schreiber in die Feder kommt zB: Kindergedichte, Tiergedichte, Liebe, Herzschmerz, Satire, Kurzgeschichten, Weihnachten, Neujahr, ausser natürlich gesetzeswidrigem Material.Sie müssen auch der Urheber sein , mit dem Einsenden von Texten stimmen Sie den rechtlichen Hinweisen zu. Sie können allen Gedichten Noten geben            ( 1=schlecht 10= super )

  Archivmodus ab April 2014. Keine Einsendungen mehr möglich. !










Zufalls-Gedichte:
You must remember this..
Irrgarten
Weihnachtliches Heimweh
Lebenstage
Kinderträume
Der Schlüssel zum Glück
Abschied
Boarisch Fluacha
Wahnsinn
Lebenswerk
Grüße zum Muttertag
Engel
Der charmante Bankräuber
Von Herzen zu wünschen
Ungebeten
Alles schläft
Hoffnungsengel
Der Wendelstein
Pfingstausflug
Trostlos
Erde
Schlüssel zur Zukunft
S' schneit
Geheimnisvolle Reise
Illusionen vom Wind verweht
Selbstheilung
Schauen
Liebesbriefe
Vom Kommen und Vergehen
Morgengesichter
Sei modern
Ein Hoch dem Berliner...
Brockengespenst
Abendgrüße!
Valentinstag
Besinnliche, Heilige Nacht
Haiku
Alle Tage ist kein Sonntag
unchecked checklist
Haushalt